Montag, 31. Dezember 2012

So, das war´s!


Hallöchen Ihr Lieben,

kennt ihr noch Holger?
Holger saß heute Morgen am Frühstückstisch, verschrenkte die Arme und sagte laut: Ebe langts! (Ihr müsst wissen: Holger ist ein Hesse und meint damit: So und nun ist genug) Es sei nun Zeit für andere. Sagts und holte mein Lotta-Glücksschweinchen...
Jaaaaa und wo er Recht hat, hat er Recht!

Ich danke Euch für ein tolles Bloggerjahr 2012, für viele nette Kommentare (auch wenn ich nicht regelmäßig schreibe), tolle kreative Ideen und vor allem ganz liebe neue Kontakte! :-)

Habt es fein und passt auf Euch auf!

Alles Liebe,
Eure Kinkerlitzchen-Nina

Montag, 24. Dezember 2012

GOD JUL!


Hallöchen Ihr Lieben,

so nun ist es soweit, der Heiligabend ist da! Juhuuuuu! Und auch wenn ich kein Kind mehr bin (schon lange nicht mehr, gelle), so mag ich diesen Abend besonders.

Mein Menne und ich feiern etwas ungewöhnlich, denn wir feiern den Heiligenabend schon immer getrennt. Das ist für uns beide aber auch vollkommen okay und solange noch keine Kinder im Hause sind, werden wir das wohl auch in den kommenden Jahren beibehalten... Das gehört sozusagen schon zu unserer Weihnachtstradition ;-)

Eine andere wundervolle Tradition ist das nächtliche Heiligabendtreffen mit meinen langjährigen Freunden. Um dem Familienstress zu entfliehen, haben wir uns bereits als Teenies am späten Abend zur Mitternachtsmesse getroffen. Naja, aus der Messe ist ein gemütliches beisammen sitzen mit nächtlichen Schrottwichteln geworden, aber wir freuen uns auch heute noch alle sehr darauf.

Auch wenn Weihnachten ein Familienfest ist, so gehören doch meine langjährigen Freunde genauso zur Familie, wie meine Eltern, Oma & Co.

Ich freue mich immer wieder, dass wir auch nach sooo vielen Jahren (zum Teil sind wir zuammen aufgewachsen, zum Teil waren wir bereits in der Grundschule zusammen) diese Treffen immer noch fest in unseren doch mittlerweile vollen Terminkalenderchen festhalten.

Ich wünsche also allen Lieben da draußen ein wunderschönes Weihnachtsfest, egal ob mit Familie oder Freunden, hauptsache ihr macht es Euch gemeinsam gemütlich!

Liebe Grüßle,
Nina

Samstag, 22. Dezember 2012

Julmarket Skansen






















Hallöchen Ihr Lieben,
sodele, die wichtigsten Weihnachtsvorbereitungen sind erledigt: Alle Geschenke sind eingepackt, das Essen bestellt bzw. gekauft und auch unser kleines aber feines Bäumchen steht bereits (wobei klein ein bisschen untertrieben ist, wir haben jedes Mal Glück, das er gerade so in unsere Wohnung passt ;-) 

So kurz vor knapp möchte ich Euch aber gerne noch einmal so richig in Weihnachtsstimmung versetzen, gelle?
Es gibt für mich nichts Schöneres zur Weihnachtszeit als der Naturpark Skansen in Stockholm. Kaum zu glauben, dass er sich mitten in der Stadt befindet. Also ich fühle mich zumindest jedes Mal eher nach Lönneberga oder Bullerbü versetzt.*lach*

Ganz besonders herzerweichend finde ich den Tanz um den Weihnachtsbaum. Mir geht das Herz auf, wenn Kind und Kegel sich an die Hand nehmen und um den Baum tanzen, aaach wat is das scheeee...

Leider habe ich kein Video aus diesem Jahr gefunden, aber hier findet ihr einen kurzen Ausschnitt davon (so und das stellen wir uns mal gedanklich mit wunderschöner Schneekulisse vor, na was sagt ihr?)

Sodele, und nun kuschele ich mich auf die Couch und genieße noch die letzten ruhigen Stunden bis zum Heiligabend, jawolla!

Ich wünsche Euch jedenfalls wunderschöne Stunden mit Euren Liebsten,
habt es festlich und gemütlich,
liebe Grüßle,
Nina

Donnerstag, 20. Dezember 2012

My Stockholm


 







  

Hallöchen Ihr Lieben,
mensch, die Zeit rennt, findet ihr nicht auch?
Gerade eben war noch Herbst, und jetzt steht schon in wenigen Tagen der Heiligabend vor der Tür. Aaaaber es sind alle Geschenkchen verpackt und alle Karten geschrieben, der Weihnachtsbaum wird am Wochenende aufgestellt und bis auf unseren dicken Einkaufszettel für die Feiertage ist glaube ich das Wichtigste erledigt, jawollja!

In den letzten Monaten hatten wir ziemlich viel Stress, aber wie auch im letzten Jahr haben wir uns ein paar Tage in meiner Lieblingsstadt Stockholm gegönnt!
Ist jemand von Euch schon einmal da gewesen? Vielleicht sogar zur Weihnachtszeit?
Ich finde es ist soooo wunderschön da und es gibt für mich keinen schöneren Platz zur Weihnachtszeit als diese tolle Stadt.
Dieses Jahr hat es dort regelmäßig geschneit, in der Stadt war es zwar zumeist eher vereist und matschig, aber mein geliebter Skansen zeigte uns eine wundervolle Schneelandschaft (Ich fühlte mich wie in einen Astrid Lindgren Film versetzt)...
Heute zeige ich Euch aber mal ein paar allgemeine Bilder der Stadt, in meinem nächsten Post gibt es dann Skansen pur *freu*

Sodele, ich mache es mir noch ein bisschen gemütlich,
lieeeeebe Grüßle,
Nina

Montag, 19. November 2012

Gestatten: Holger

 
 
 


Hoooolger? Wer ist eigentlich Holger?
Gestatten: Das ist unser neues Familienmitglied im Hause Kinkerlitzchen.
Ich lieeebe Maileg und in diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, endlich einen großen Nisse für unsere Esszimmerbank zu kaufen. Jaaaaa, und da habe ich Holger gefunden, ich finde er sieht so nett und freundlich aus und nun sitzt er mit uns am Esstisch. Ich finde, er passt super zu uns, der Holger ;-)

Ja, und so langsam wird es auch weihnachtlich bei uns... Wobei es noch keine richtige Weihnachtsdeko ist, sondern einfach ein bisschen rot in unsere Wohnung wandert. Zu Beginn des Herbstes war ich mir ganz sicher: Dieses Jahr wird Weihnachten bei uns nicht rot, sondern nur weiß und silber, aber jetzt, wo es bald so weit ist, finde ich doch dass rot einfach zu Weihnachten dazu gehört, was meint Ihr?

Nächstes Wochenende ist es aber endlich soweit, ich (naja oder eher mein Herr Kinkerlitzchen) kann auf dem Dachboden verschwinden und kistenweise Weihnachtsdeko herunter holen. Ich freue mich schon drauf, schließlich ist die Weihnachtszeit vieeeel zu kurz :-)

So, jetzt gehe ich noch ein bisschen Deko hin und her rücken,
liebe Grüßle,
Nina

Sonntag, 4. November 2012

Geburtstags-Cakes

 

Hallöchen Ihr Lieben,

uaaah was war das denn für ein Wochenende bitte? Dunkel, kalt, regnerisch, pfuibuh! Wobei - eigentlich muss ich sagen, dass ich es auch ein bisschen gemütlich finde. Ich bin gerne zu Hause, räume alles mögliche  hin und her, kuschele mich auf meine Couch und wenn ich so richtig motiviert bin, dann backe ich auch ab und an mal...
Heute gib es Geburtstags-Cakes. Und zwar Geburtstags-Cakes, weil eine meiner liebsten Arbeitskolleginnen morgen Geburtstag hat! (Ich hoffe sie liest heute abend noch nicht mit...) Und wenn sie schon morgen arbeiten muss möchte ich ihr zumindest eine kleine Freude machen, gelle?

Das Rezept findet ihr in dem neuen Buch von Fräulein Klein, das kennt ihr eh schon alle, gelle?
Ich habe das Topping allerdings abgeändert. Da ich nicht so gerne Sahne mag habe ich einfach Frischkäse und einen Löffel Puderzucker aufgeschlagen, ich finde das passt auch sehr gut zu dem Karamel, mhhhh, legga!

Sodele, und jetzt geht es so langsam auf die Couch, bald ist Tatort-Time *lach*

Ich wünsche Euch eine tolle Woche,
liebe Grüßle,
Nina

Sonntag, 7. Oktober 2012

Die kleine Prinzessin...









Hallöchen Ihr Lieben,

ooooohhh, habe ich mich gefreut: Tausend Dank für Eure rege Teilnahme an meinem kleinen Green-Gate Sale. Es hat mir wirklich Spaß gemacht! Mein Geschirrchen viele neuen Besitzer gefunden, das ist toll. Ich liebe mein Green-Gate Geschirr, allerdings platzen unsere Küchenschränke wirklich aus allen Nähten, aber ich bin froh, dass ich fast alles in nette Hände abgeben konnte. Nur ein Tässchen ist übrig geblieben…

Sodele, und nun kommt endlich wie versprochen der zweite Teil der Bilder unseres Besuches im Schloss Wolfsgarten. Was mich neben der natürlichen Schönheit des Schlosses besonders fasziniert ist die Familiengeschichte der ehemaligen Besitzer. Sie ist so schön schummrig traurig. Habt ihr Lust sie zu lesen? Aber Achtung, das ist ein bissle Geschichte, gelle?

Also wer mag, der lehnt sich jetzt gemütlich zurück und lauscht einer Geschichte aus früheren Zeiten… Los geht´s:

Es war einmal eine kleine Prinzessin. Die kleine bezaubernde Prinzessin Elisabeth von Hessen-Darmstadt war die kleine Tochter des regierenden Großherzogs Ludwig. Schon sehr früh musste sie Repräsentationspflichten in der Öffentlichkeit wahrnehmen. Allerdings dankten ihr das die Darmstädter und nannten sie liebevoll „Prinzesschen Sonnenschein“.
Die Ehe von Elisabeths Eltern allerdings verlief unglücklich, was hauptsächlich ihrer Mama Victoria Melita angelastet wurde. Nach der Totgeburt eines Sohnes trennte sich das Paar und ließ sich scheiden. Die kleine Elisabeth litt unter der Trennung der Eltern und soll ihren Vater bevorzugt haben, bei dem sie weiterhin lebte.
1902 ließ der Großherzog für seine geliebte Tochter im Park von Schloss Wolfsgarten das so genannte Prinzessinnenhaus errichten. Das wunderschöne Spielhaus wurde an die Maße und Bedürfnisse eines Kindes angepasst und bestand aus einem Salon und einer Küche (Das sind die letzten Bilder in meinem heutigen Post).
Ein Jahr später begleitete Elisabeth ihren Vater wie so oft zu einem Jagdausflug in das heutige Polen. Dort starb sie im Alter von nur acht Jahren an Typhus. Ernst Ludwig konnte den Tod seiner Tochter nur schwer verwinden. Allerdings heiratete er zwei Jahre später Prinzessin Eleonore zu Solms-Hohensolms-Lich und bekam mit ihr zwei Söhne.
1937 verstarb auch der Großherzog und wurde gemäß seinem Wunsch nahe seiner geliebten Tochter Elisabeth beigesetzt. Noch im selben Jahr kam fast die gesamte Familie Ernst Ludwigs bei einem Flugzeugabsturz nahe Ostende ums Leben, dem 34. Todestag Elisabeths.

Ist das nicht eine traurige Familiengeschichte?
Mich berührte der Anblick des kleinen liebevoll gestalteten Spielhauses auf dem Gelände des Schloss Wolfsgarten sehr, konnte doch das kleine Prinzesschen nie wirklich darin spielen…

So, und jetzt ist Schluss mit diesem kleinen, traurigen, geschichtlichen Exkurs und ich entlasse Euch in eine wunderschöne neue Oktoberwoche, gelle?

Liebe Grüßle,
Nina